Hier Bewertung abgeben!

Ein strafrechtliches Ermittlungs- oder Gerichtsverfahren ist für einen Beamten in besonderem Maße von existenzieller Bedeutung. In Abhängigkeit von dem zugrunde liegenden Delikt folgt in vielen Fällen ein beamtenrechtliches Disziplinarverfahren, das ganz erhebliche finanzielle Folgen haben kann. Das Beamtenrecht kennt die folgenden Rechtsfolgen:

  • Verweis
  • Geldbuße
  • Kürzung der Dienstbezüge
  • Versetzung in ein Amt derselben Laufbahn mit geringerem Endgrundgehalt (Zurückstufung)
  • Entfernung aus dem Dienst
  • Kürzung des Ruhegehalts
  • Aberkennung des Ruhegehalts
Diese beamtenrechtlichen Konsequenzen werden zusätzlich zur strafrechtlichen Rechtsfolge verhängt. Bei einer Verurteilung zu einer Freiheitsstrafe von 1 Jahr oder mehr folgt ohne Ausnahme die Entfernung aus dem Dienst sowie die Aberkennung des Ruhegehalts. Hier droht dann die Altersarmut.
Nehmen Sie unbedingt rechtzeitig Kontakt mit mir auf, um Ihr Verfahren schon frühzeitig so steuern zu können, daß erhebliche disziplinarische Konsequenzen vermieden werden können.
Share →