Unzufrieden mit dem Urteil? 4.25/5 (85.00%) 4 Bewertungen

Sind Sie verurteilt worden und sind mit dem Urteil nicht zufrieden? Sie haben das Gefühl, daß Ihr Anwalt Sie nicht gut verteidigt hat? Sie wollten einen Freispruch und haben eine Geld- oder Freiheitsstrafe bekommen? Sprechen Sie mich auf die Möglichkeiten einer Überprüfung Ihres Urteils an.

Wichtig: Die generelle Frist zur Einlegung eines Rechtsmittels (Berufung, Revision) beträgt genau 1 Woche. Nach Ablauf dieser Frist haben Sie keine Möglichkeit mehr, die Sache noch einmal aufzurollen. Handeln Sie schnell – rufen Sie an.

Zunächst werde ich für Sie fristwahrend Berufung oder Revision gegen das Urteil einlegen. Dann kann das Urteil keine Wirksamkeit erlangen. Dann hole ich mir Ihre Akte und das Protokoll der Verhandlung, um Ihnen einen Rat geben zu können, ob sich das Rechtsmittelverfahren lohnt. Oftmals werden auch vom Gericht Fehler gemacht, die in der Berufung oder Revision ausgemerzt werden können. In vielen Fällen ist eine Reduzierung der Strafe, eine Einstellung des Verfahrens oder gar ein Freispruch für Sie drin.

Alle Fragen zum Thema Rechtsmittel beantworte ich gerne für Sie. Rufen Sie mich an, um keine Nachteile zu haben.

Share →